anrufenmailenKontaktteilenFacebook
Hattinger Straße 395, 44795 Bochum 0234 – 9 43 33 0 info@dr-leyk.de
Zahnarztpraxis<br/> Dr. Günter Leyk und Juliane Leyk-Storm,  Bochum

Zahnarztpraxis
Dr. Günter Leyk und Juliane Leyk-Storm

Hattinger Straße 395
44795 Bochum

0234 – 9 43 33 0
0 234 – 9 43 33 43
info@dr-leyk.de

Sprechzeiten

Mo­8:00-13:00 | 14:30-18:00
Di­8:00-13:00 | 14:30-18:00
Mi­8:00-14:00
Do­8:00-13:00 | 14:30-18:00
Fr­8:00-14:00
Zahnarztpraxis<br/> Dr. Günter Leyk und Juliane Leyk-Storm,  Bochum

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Zahnarztpraxis<br/> Dr. Günter Leyk und Juliane Leyk-Storm,  Bochum

Sprechzeiten

Mo­8:00-13:00 | 14:30-18:00
Di­8:00-13:00 | 14:30-18:00
Mi­8:00-14:00
Do­8:00-13:00 | 14:30-18:00
Fr­8:00-14:00

Prothetik

Im Laufe des Lebens gehen bei vielen Menschen mehrere eigene Zähne verloren. Prothetik (Zahnersatz) hat die Aufgabe, bei Verlust des Zahnes bzw. von Zahnsubstanz diese zu ersetzen. Dank moderner prothetischer Zahnmedizin kann die natürliche Funktion und Ästhetik wieder erreicht werden.

Herausnehmbare Prothetik

Herausnehmbarer Zahnersatz umfasst abnehmbare Teil- und Vollprothesen, die fehlende Zähne ersetzen. Es handelt sich hierbei um die einfachste und oft auch kostengünstigste Form der Gebisssanierung. Bei großen Zahnlücken und fehlenden Zahnpfeilern für die Verankerung im Seitenzahnbereich bleibt oft nur die Versorgung mit herausnehmbarem Zahnersatz, wenn Zahnimplantate nicht eingesetzt werden sollen. Viele Patienten gewöhnen sich aber mit der Zeit gut an die Modellgussprothesen.

Eine Alternative ist implantatgetragener Zahnersatz, mit dem auch zahnlose Kiefer und große Zahnlücken versorgt werden können. Der festsitzende Zahnersatz ist dem herausnehmbaren Zahnersatz in Bezug auf Ästhetik und Kaukomfort überlegen. Zudem haben festsitzende Implantatlösungen in der Regel eine längere Lebensdauer.

Kronen

Manchmal sind Zähne durch Karies oder andere Ursachen so stark geschädigt, dass eine Füllung zu instabil wäre. Ist die natürliche Zahnwurzel aber noch stabil im Kiefer verankert, kann Zahnersatz in Form einer Krone helfen. Die Krone ummantelt den Zahn komplett bis an den Zahnfleischrand. So können Funktion und Ästhetik wieder hergestellt werden.

Vollkeramikkronen haben eine ausgezeichnete Ästhetik, sind sehr haltbar und stabil. Der Vollkeramikzahn hat einen Unterbau aus Vollkeramik. Das unterscheidet ihn von verblendeten Zahnkronen, die ein Gerüst aus verschiedenen Metalllegierungen besitzen. Der Unterbau wird bei einer Vollkeramikkrone mit einer weiteren Keramikschicht überzogen, deren Farbe zu den restlichen Zähnen passt. Selbst bei einem leichten Rückgang der Zahnfleischgrenze ist bei Vollkeramikkronen der Unterbau nahezu unsichtbar, ganz im Gegensatz zu Kronen mit einem Gerüst aus Metall.

Brücken

Brücken können einen Zahn oder mehrere Zähne ersetzen. Sie werden meist aus Metall gegossen und im sichtbaren Bereich mit einer zahnfarbenen Kunststoff- oder Keramikschicht überzogen. Für Brücken kann auch Vollkeramik verwendet werden.

Die Pfeilerzähne nachbarseits der Lücke werden beschliffen, um Platz für die Aufnahme von Kronen oder Inlays zu bieten. Sie sollten stabil sein, keine Parodontitis haben und möglichst noch lange halten. Sind die Zähne dann überkront, tragen sie die zu ersetzenden Zähne. Die Brücke wird anhand von Abdrücken aus Metall gegossen oder aus einem Keramikblock gefräst. Sie wird fest eingeklebt und kann nicht herausgenommen werden.

Minimalinvasive Klebetechnik

Viele Zähne mit fortgeschrittener Zerstörung können heute mit einer Füllung versorgt werden. Dank adhäsiver Klebetechnik in Verbindung mit hochwertigen Komposite-Materialien erstellen wir ästhetisch ansprechende, haltbare Füllungen im Front- und Seitenzahnbereich. Zahnfarbene Komposite und Keramiken können damit dauerhaft in den Zahn hineingeklebt werden. Im plastischen Zustand werden sie schichtweise eingebracht und mit einem Speziallicht ausgehärtet. Die Übergänge werden geglättet und poliert und der Zahn remineralisiert. Ebenfalls können Inlays, Kronen, Brücken oder Veneers mit der minimalinvasiven Klebetechnik befestigt werden.

Teleskop- und andere Schienen

Teilprothesen sind eine gute Wahl, wenn eine festsitzende Brücke nicht mehr zur Versorgung ausreicht. Die herkömmliche herausnehmbare Prothese wird allerdings mit Klammern an den Restzähnen befestigt und sitzt oft nicht gut. Mehr Tragekomfort bietet Zahnersatz, der aus einem festsitzenden und einem herausnehmbaren Teil besteht – man nennt ihn kombinierten Zahnersatz. Die Teile werden durch Verbindungselemente zusammengehalten. Hierbei lassen sich verschiedene Techniken unterscheiden.

Bei der Teleskopprothese gibt es eine Primärkrone auf dem präparierten Zahn und eine abnehmbare Sekundärkrone, die auf der Primärkrone verankert wird. Zum Reinigen kann sie leicht herausgenommen werden.

Bei einer Geschiebeprothese wird der Zahn neben der Lücke überkront. An der herausnehmbaren Teilprothese befindet sich ein Geschiebe, das in einem entsprechenden Gegenstück an der Krone verankert wird.

Im Gegensatz dazu wird bei einer Stegprothese eine Teilprothese auf einem fest verankerten Steg zwischen zwei überkronten Zähnen eingerastet.

Zahnarztpraxis
Dr. Günter Leyk und Juliane Leyk-Storm

Hattinger Straße 395
44795 Bochum

Tel.0234 – 9 43 33 0
Fax0 234 – 9 43 33 43
Mailinfo@dr-leyk.de


Jetzt Termin vereinbaren

Nutzen Sie unseren Online-Terminkalender:

Termin vereinbaren